T 030 34 34 70 71 7  Termin online vereinbaren
News
Juni 5, 2019

Was ist ein Microneedling?

Dermapen Microneedling in Berlin | korsmedicBeim Dermapen Microneedling in Berlin handelt es sich um eine schonende Behandlungsmethode zur Verbesserung der Hautstruktur bei sogenannter Problemhaut. Das moderne Beauty-Treatment findet unter anderem bei Falten, Narben, Pigmentflecken, erschlafftem Bindegewebe und sogar Dehnungsstreifen Anwendung. Das Microneedling wird auch als Mesotherapie bezeichnet und reizt die obere Hautschicht gezielt und kontrolliert. Dadurch wird die körpereigene Produktion von straffenden Stoffen wie Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure angeregt. Im Ergebnis wirkt die behandelte Haut straffer, jünger, strahlender und frischer. Nicht nur Hollywood-Stars schwören auf das minimalinvasive Anti-Aging-Verfahren, auch bei korsmedic steigt die Nachfrage für das Dermapen Microneedling.

 

Wie funktioniert das Microneedling?

Das Microneedling wird mit einem speziellen Dermaroller oder Dermapen vorgenommen. Hierbei führt der Dermatologe beziehungsweise die Kosmetikerin das kleine Gerät über die Gesichtshaut. Da der Dermapen mit feinen Nadeln besetzt ist, fügt er der Haut winzige Verletzungen zu. Die Behandlung an sich ist jedoch nicht oder nur kaum mit Schmerzen verbunden. Lediglich ein kleines Piksen ist zu spüren. Zudem kann eine Anästhesiecreme auf die Behandlungsareale aufgetragen werden, um das Microneedling noch angenehmer für den Patienten zu machen. Durch die gezielte Hautreizung wird die Zellerneuerung in Gang gesetzt. Die vermehrte Kollagenausschüttung ruft den gewünschten Straffungseffekt hervor. Da keinerlei Fremdsubstanzen verwendet werden, treten Unverträglichkeiten oder allergische Reaktionen in der Regel nicht auf. Lediglich eine stärkere Rötung kann durch die kleinen Verletzungen hervorgerufen werden. Überdies sind die Resultate der Behandlung erfahrungsgemäß sehr natürlich und harmonisch.

 

Vorteile beim Microneedling

  • Keine OP, minimalinvasiv
  • Schmerz- und risikoarm
  • Kurze Behandlungszeit
  • Vergleichsweise geringe Kosten
  • Natürliche Ergebnisse
  • Macht die Haut aufnahmefähiger für andere Wirkstoffe (z. B. Hyaluronsäure)
  • Dicke der Haut bleibt erhalten (Schutzfunktion der Haut wird nicht eingeschränkt)
  • Keine Fremdkörper/Fremdsubstanzen
  •  

    Für wen kommt ein Microneedling infrage – und für wen nicht?

    Gemeinhin ist das Dermapen Microneedling universell einsetzbar. Das bedeutet, dass es bei allen Hauttypen und in so ziemlich jedem Körperareal angewandt werden kann. Wünschenswerte Ergebnisse erzielt die sanfte Behandlung beispielsweise bei stark vergrößerten Poren, Falten, Narben, Pigmentstörungen sowie bei Dehnungstreifen und Haarausfall. Bevorzugte Behandlungsbereiche sind unter anderem das Gesicht, der Hals, das Dekolleté, der Bauch, der Po und die Oberschenkel.

    Weniger geeignet ist das Microneedling, wenn starke Gewebeerschlaffungen und -überschüsse vorliegen. Diese sind zumeist operativ zu entfernen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Zudem sollten Personen mit aktiver Akne und sehr empfindlicher Haut vorsichtig sein. Ob die Behandlung in diesen Fällen durchgeführt werden kann, untersucht der erfahrene Dermatologe im Vorfeld.

     

    Kann man das Microneedling selbst anwenden?

    Auch wenn sich das Microneedling recht simpel anhört, setzt es dennoch eine entsprechende Erfahrung und Expertise voraus, um die gewünschten Effekte zu erzielen. Zwar gibt es auch Dermaroller für die Heimanwendung, jedoch sind diese nicht mit den Utensilien vergleichbar, die beim sogenannten Medical Needling beim Experten eingesetzt werden. Die Nadeln sind deutlich kürzer, wodurch auch die Wirkung weniger intensiv ist. Um den erstrebten Verjüngungs- und Erfrischungseffekt hervorzurufen und gleichzeitig die Risiken für unerwünschte Nebenwirkungen und Komplikationen so gering wie möglich zu halten, sollten sich die Patienten ausschließlich erfahrenen Spezialisten für das Microneedling anvertrauen.

     

    Wann sind die Ergebnisse sichtbar?

    Die Ergebnisse des Microneedlings sind nicht sofort sichtbar. Da die Zellen sich zunächst erneuern müssen, kann es einige Wochen dauern, bis die Resultate wahrnehmbar sind. Zudem sind oftmals mehrere Behandlungen notwendig, bis sich die Hautstruktur sichtbar verbessert. Anhand einer persönlichen Untersuchung und Analyse in unserem Institut korsmedic können wir genauere, individuelle Aussagen darüber treffen, wie viele Behandlungssitzungen für die gewünschten Resultate empfehlenswert sind.

     

    So oft sollte das Microneedling durchgeführt werden

    Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure werden vom Körper auf natürliche Weise wieder abgebaut. Lässt die körpereigene Produktion dieser Stoffe nach beziehungsweise verringert sich die Menge an kollagenen und elastischen Fasern, lässt auch die Hautelastizität erneut nach. Das bedeutet, dass der Effekt des Microneedlings nicht dauerhaft ist – die Behandlung muss regelmäßig wiederholt werden, wenn die Wirkung erhalten bleiben soll. In welchen Abständen die einzelnen Behandlungen dabei erfolgen, lässt sich pauschal nicht bestimmen. Jeder Körper reagiert unterschiedlich, sodass auch die Wirkungsdauer beim Microneedling von Person zu Person variieren kann. Daher wird individuell entschieden, wie oft das Microneedling durchgeführt werden sollte. Erfahrungsgemäß bietet es sich an, das Microneedling zu Beginn etwa alle vier Wochen zu wiederholen. Später ist es oft ausreichend, den Effekt alle halbe Jahr aufzufrischen.

    News
    Share: / / /
     

    korsmedic · Dr. med. Christian Kors · Schönstraße 5 · 13086 · Berlin-Weißensee · T 030 34 34 70 71 7 · F 030 34 34 70 72 8

    DATENSCHUTZ |IMPRESSUM | ANFAHRT | HAUTARZTPRAXIS DR. KORS

    Top