T 030 34 34 70 71 7  Termin online vereinbaren
News
September 9, 2019

Was kann ein Microneedling für die Haut tun?

Microneedling in Berlin | Institut korsmedicDas Microneedling ist – grob übersetzt – eine medizinische Behandlung mit winzig kleinen Nadeln. Es stellt eines der modernsten Verfahren zur Hautverjüngung dar, das ohne einen operativen Eingriff durchgeführt wird. Die Methode ist vergleichsweise unkompliziert in ihrer Durchführung und zudem nahezu schmerz- sowie nebenwirkungsfrei. Die Ergebnisse, die ein Microneedling erzielt, wirken äußerst natürlich und harmonisch. Zudem kann die Behandlungsmethode mit weiteren Verfahren wie einer Faltenunterspritzung kombiniert werden, um optimale Resultate hervorzurufen. Wie wird ein Microneedling im Einzelnen durchgeführt? Und was bewirkt es in der Haut?

 

Microneedling ist nicht gleich Microneedling

Beim Microneedling wird ein spezielles kleines Handstück über die Haut geführt. Dieses ist mit feinen Nadeln besetzt, die der Haut winzige Verletzungen zufügen und dadurch die körpereigenen Regenerationsprozesse anregen. Ursprünglich wurde die Behandlung mit einem sogenannten Dermaroller, also einer Art Hautwalze, vorgenommen. Der Nachteil an der herkömmlichen Methode lag darin, dass der verwendete Roller eine relativ große Fläche besaß. Einzelne Partien wie zum Beispiel die Stirn oder die feine Lidhaut ließen sich damit schwieriger individuell behandeln. Daher wurde das Verfahren weiterentwickelt, sodass heute in der Regel kleinere Roller oder ein sogenannter Dermapen zum Einsatz kommen. Der Kopf des Dermapens ist kleiner und ermöglicht es, die jeweiligen Bereiche gezielt zu behandeln.

Wie stark der Effekt beim Microneedling ist, hängt unter anderem von der Nadeltiefe ab. Beim Dermapen Microneedling besitzen die Nadeln meist eine Länge von 0,1 bis 2 Millimeter. Diese Länge kann manuell angepasst werden. Dies bietet die Möglichkeit, die Behandlung exakt an die Hautstärke und an die optimale Wirkungstiefe anzupassen – denn die Haut an der Stirn ist beispielsweise dünner als die an den Wangen und benötigt daher mitunter eine andere Behandlungstiefe.

 

Durchführung eines Microneedlings

Zu Beginn der Behandlung reinigt der Arzt beziehungsweise die erfahrene Kosmetikerin die zu behandelnde Region. Bei größeren Arealen oder sehr empfindlichen Stellen wird vor dem Microneedling eine Betäubungssalbe aufgetragen. Über die zuvor festgelegten Regionen wird dann der Dermapen geführt. Die gesamte Behandlung dauert etwa 20 bis 60 Minuten. Das hängt unter anderem auch davon ab, wie groß das zu behandelnde Areal ist, ob eine Betäubung notwendig ist und ob das Microneedling mit einer anderen Methode kombiniert werden soll. Im Anschluss an die Behandlung können die Patienten die Praxis sogleich wieder verlassen und nach Hause zurückkehren. Eine Schon- oder Ausfallzeit ist in der Regel nicht notwendig, sodass die Personen unmittelbar nach dem Microneedling wieder gesellschafts- und arbeitsfähig sind. Lediglich kleine Schwellungen und Rötungen können vorübergehend auftreten. Daher empfiehlt es sich, zumindest am Tag der Behandlung keine weiteren Termine anzusetzen und der Haut etwas Ruhe zu gönnen.

 

Was passiert mit der Haut beim Microneedling?

Die zahlreichen kleinen Einstiche bei einem Microneedling führen dazu, dass verschiedene Rezeptoren in der Haut gereizt und die Wachstumsprozesse der Zellen in Gang gesetzt werden. Die Behandlung suggeriert der Haut, dass Verletzungen vorliegen, die regeneriert werden müssen. Dadurch produziert der Körper neue Hautzellen, die zu einem frischen Teint führen. Zudem werden vermehrt Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure produziert, die sich positiv auf die Festigkeit und Straffheit der Haut auswirken. Dieser Prozess, den das Microneedling ankurbelt, ist ein ganz natürlicher, der ohne die Fremdeinwirkung von chemischen Stoffen erfolgt. Damit ist das Microneedling gemeinhin sehr gut verträglich.

 

An welchen Körperregionen kann das Microneedling eingesetzt werden?

Ein Microneedling kann in allen Körperbereichen erfolgen. Besonders effektive Ergebnisse erzielt die Behandlung im Gesicht, am Hals und im Dekolleté. Hauptsächlich kommt das Microneedling zum Einsatz, um unliebsame Spuren des Alterungsprozesses zu reduzieren. Hierzu zählen vor allem feine und mitteltiefe Falten, Altersflecken und geringe Hauterschlaffungen. Doch nicht nur als Anti-Aging-Methode hat sich das Microneedling etabliert, es hilft auch bei vielerlei Hautproblemen. Hierzu zählen unter anderem eine grobporige oder fettige Haut, Couperose (Durchschimmern von feinen Äderchen), Pigmentflecken, Narben, Akne, Dehnungsstreifen und sichtbaren Sonnenschäden.

Wie lange die Ergebnisse eines Microneedlings anhalten, ist unter anderem vom Anwendungsgebiet und von der Intensität der Alterungserscheinungen oder Hautschädigung abhängig. Teilweise ist eine Wirkungsdauer von bis zu drei Jahren möglich. Bei der Narbenbehandlung kann ein Microneedling sogar zu einer dauerhaften Verbesserung führen.

 

Gibt es Risiken oder Nebenwirkungen?

Mit unerwünschten Nebenwirkungen ist bei fachgerechter Durchführung eines Microneedlings nicht zu rechnen. Die kleinen Hautverletzungen sind bereits wenige Minuten nach dem Eingriff wieder verschlossen. Narben entstehen durch die winzigen Einstiche nicht. Vereinzelt kann es zu Rötungen, leichten Schwellungen, kleinen Hämatomen oder Juckreiz kommen. Diese Beschwerden lassen erfahrungsgemäß schnell wieder nach, sodass nach ein bis zwei Tagen keine unerwünschten Erscheinungen mehr vorliegen sollten. Bei einigen Patienten ist einige Tage nach der Behandlung eine geringe Hautschälung zu beobachten. Diese stellt keinen Grund zur Sorge dar, sondern ist ein Zeichen der verstärkten Hauterneuerung und somit eher positiv zu betrachten. Besteht eine Neigung zu Herpesinfektionen kann eine Vorbeugung mit Tabletten notwendig sein. Bei großflächigen Behandlungen erfolgt im Anschluss eine äußerliche antibiotische Pflege.

News
Share: / / /
 

korsmedic · Dr. med. Christian Kors · Schönstraße 5 · 13086 · Berlin-Weißensee · T 030 34 34 70 71 7 · F 030 34 34 70 72 8

DATENSCHUTZ |IMPRESSUM | ANFAHRT | HAUTARZTPRAXIS DR. KORS

Top